Newsletter des “International Institute of Concern for Public Health” (IICPH) Herbst 2012

Hier finden sie den Newsletter zum Gedenken an Rosalie Bertell des “International Institute of Concern for Public Health” (IICPH) vom Herbst 2012.

 

Das letzte Interview mit Dr. Rosalie Bertell

Hier das letzte Interview mit Dr. Rosalie Bertell in italienischer Sprache.

Teil 1: “Ultime interviste. I. Dopo di noi…nessuno? Siamo le ultime generazioni? Il graduale annientamento della vita a causa della radioattività”.

Teil 2: “Un Pianeta senza futuro? Nuove armi ottenute tramite la distruzione della Madre Terra”.

Im 8. Info-Brief findet sich das Interview in Deutsch, Englisch und Spanisch!

Hommage an Dr. Rosalie Bertell von Prof. Dr. Claudia von Werlhof

Dr. Rosalie Bertell: Wie unser Planet langsam zum Wrack gemacht wird

Hier der Artikel von Dr. Rosalie Bertell mit dem Titel: Wie unser Planet langsam zum Wrack gemacht wird.
Titel im Original: SLOWLY WRECKING OUR PLANET

Während die Zivilgesellschaft der Erde über die letzten 60 Jahre versucht hat, sich von den Atomwaffen zu befreien, haben sich einige wirtschaftlich (weit) entwickelte Nationen still und leise in den Bereich der„Geo-Kriegsführung“ hineinbewegt. „Geo-Waffen“ wurden erst vor kurzem als ein neuer, hochtechnologischer Weg vorgestellt, um die Auswirkungen der globalen Erwärmung zu bekämpfen – und man nennt diesen Weg „Geoengineering“….

Ganzer Artikel als PDF:

Gedenkrede für Dr. Rosalie Bertell

Hier die Rede von Claudia von Werlhof zum Gedenken an Dr. Rosalie Bertell.

Artikel: Was macht Mensch – Was Mutter Natur? Der Planet Erde in zunehmender Unordnung…

Das Geo-Engineering als solches wird inzwischen sogar diskutiert, aber nicht als militärisches, sondern umgekehrt als größtes Umweltschutzprojekt zur angeblichen Rettung des Planeten vor dem Klimawandel, insbesondere der Erderwärmung, propagiert (vgl. Geo-Engineering. Notwendiger Plan B gegen Klimawandel?, Politische Ökologie 2010). Das wurde schon beim gescheiterten Klimagipfel in Kopenhagen 2009 angesprochen und soll auf einer Konferenz der berühmten Londoner „Royal Society“ im November 2010 offiziell diskutiert werden….

Gesamter Artikel:

Projektgruppe “Zivilisationspolitik” – Kann es eine «neue Erde» geben?

Projektgruppe "Zivilisationspolitik" - Kann es eine «neue Erde» geben?2011 ist ein Sammelband zur “Kritischen Patriarchatstheorie” erschienen, der u.a. Beiträge von Rosalie Bertell und Claudia von Werlhof enthält. “Kann es eine ‘neue Erde’ geben? Zur ‘Kritischen Patriarchatstheorie’ und der Praxis einer postpatriarchalen Zivilisation” wurde von der Projektgruppe “Zivilisationspolitik” herausgegeben und durch den Verein “Planetare Bewegung für Mutter Erde” finanziell unterstützt.

Der Band bietet die Darstellung, Anwendung und Weiterentwicklung des interdisziplinären Paradigmas der «Kritischen Patriarchatstheorie». Diese basiert auf neuen Begriffen von Patriarchat und Zivilisation sowie einer Technikkritik des Patriarchats als «alchemistischer» Utopie, die zurzeit scheitert. Der Ansatz bezieht die «Tiefenstruktur» des heutigen globalen «kapitalistischen Patriarchats» in die Analyse der laufenden Zivilisationskrise ein.

Es ist der bisher einzige Ansatz, der systematisch die Genese dieser Krise aus der kriegerisch-religiösen Logik einer «Schöpfung aus Zerstörung» erklären kann. Als «Militär-Alchemie» macht diese inzwischen auch vor dem Planeten selbst nicht halt, bleibt aber kollektiv unausgesprochen. Die Indigenen-Bewegungen und die moderne Matriarchatsforschung zeigen u. a. Wege in eine alternative Zivilisation auf.

Peter Lang, 2011
Reihe: Beiträge zur Dissidenz – Band 27
ISBN 978-3-631-60798-5 geb. (Hardcover)

Bestellung

Rosalie Bertell: “Planet Earth. The Latest Weapon of War” | “Kriegswaffe Planet Erde”

Rosalie Bertell: “Planet Earth. The Latest Weapon of War” | “Kriegswaffe Planet Erde”

2011 ist auf Bestreben von Claudia von Werlhof die erste deutsche (überarbeitete) Fassung von Rosalie Bertells “Planet Earth. The Latest Weapon of War” erschienen. Sie enthält neben mehreren Aktualisierungen der Autorin eine Einführung von Claudia von Werlhof, Beiträge von Clive Hamilton und Dominik Storr, ein Vorwort von Vandana Shiva und ein Nachwort von Werner Altnickel. Eine zweite, überarbeitete Fassung ist Ende Juli 2013 erschienen. Eine spanische Ausgabe und eine englische Neufassung sind in Arbeit.

Ankündigung (deutsch/englisch/spanisch) zur Veröffentlichung der 2. Auflage “Rosalie Bertell – Kriegswaffe Planet Erde” (PDF)

Bestellung der deutschen Ausgabe

Rosalie Bertell: “Kriegswaffe Planet Erde”Rosalie Bertell: “Planet Earth. The Latest Weapon of War”

 

Rosalie Bertell – Vorlesung: Space Weapons of War

Die Trägerin des Right Livelihood Award 1986, Dr. Rosalie Bertell, hält eine vierteilige Vorlesung zum Thema “Space Weapons of War”

Werlhof über die Planetare Bewegung für Mutter Erde bei Radio fro


Am 29.Mai 2010 wurde auf dem Hambacher Schloss beim Internationalen Goddess-Kongress „Spiritualität und Politik“ die „Planetare Bewegung für Mutter Erde“ von der Professorin Claudia von Werlhof ausgerufen und mit 300 Erst-UnterzeichnerInnen gegründet.

Das Interview mit Claudia von Werlhof wurde von Maria Reichl am 22. November 2010 in Völs aufgezeichnet und ist Rohmaterial für die Sendung “Begegnungswege 2. Dezember 2010” bei Radio frohttp://cba.fro.at/40426 .